Seminar für Makroökonomie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Liquiditätskrise

Am 9. August 2007 musste die Europäische Zentralbank die Finanzmärkte massiv mit Liquiditätszuschüssen von 94,8 Mrd. Euro unterstützen. Die Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten halten seitdem weiter an. In dem Beitrag zur Liquiditätskrise, in der FAZ vom 16.8.07 erläutert Prof. Illing, welche Probleme diese Turbulenzen verursacht haben.

Um die Thematik besser verstehen und beurteilen zu können, ist auf den nachfolgenden Seiten eine eigene Website zur Liquiditätskrise eingerichtet worden. Die meisten Beiträge sind in englischer Sprache verfasst. Zum besseren Verständnis findet sich dort aber auch ein Glossar mit der Erklärung der wichtigsten Fachbegriffe zur Verbriefung von Kreditrisiken auf dem Subprime Markt in deutscher Sprache.

Hier geht es nun auf Englisch weiter »